stadt-schoenberg.de


Kontakt

Impressum

Karte/Anfahrt
Stadt Schönberg / Museum

Volkskundemuseum
Volkskundemuseum
1903 als Sammlung des damaligen Altertumsvereins für das Fürstentum Ratzeburg gegründet, wurde das Museum unter der jahrzehntelangen Leitung des Lehrers und Volkskundlers Fritz Buddin (1867-1946) zu einer der bedeutendsten volkskundlichen Sammlungen Norddeutschlands.

Die eigenständige Entwicklung des Stiftslandes der Bischöfe von Ratzeburg führte zur Herausbildung einer eigenen Kultur im Bereich der Architektur, des Mobiliars und der Trachten, wie sie in Mecklenburg ohne Beispiel ist.

Das Volkskundemuseum in Schönberg bewahrt eben diese Zeugnisse einer echten Volkskultur, wobei die Sammlung bäuerlicher Armlehnstühle und die der Trachten - hier insbesondere der reich gestickten Brusttücher- von überregionaler Bedeutung sind.

Die mit Pailletten besetzte Schönberger Tracht der Bäuerinnen besteht aus Rock und Mieder aus schwerem Wollstoff, besetzt mit farbenfrohen Seidenbändern, sowie einer Bluse mit Weißstickerei und einer kleidsamen Haube aus Goldbrokat oder Samt. Ein besonderer Schmuck sind die reich verzierten Brusttücher, die im Schönberger Raum zusätzlich mit Pailletten besetzt sind. Allein 120 dieser Brusttücher besitzt das Volkskundemuseum.

Auch für die Landesgeschichte des Großherzogtums Mecklenburg-Strelitz, dessen eigentliches Landesmuseum 1945 vernichtet wurde, verfügt das Volkskundemuseum über einmalige Exponate, wie z.B. die den C-Husaren 1815 verliehene Ehrenstandarte König Friedrich Wilhelm III. von Preußen oder eine Distrikthusarenuniform von 1905.

Kontakt Volkskundemuseum in Schönberg
An der Kirche 8/9
23923 Schönberg
Telefon ++49 38828 - 21539

Bechelsdorfer Schulzenhaus
Bechelsdorfer Schulzenhaus
Der Denkmalshof "Bechelsdorfer Schulzenhaus" gehört als Außenstelle zum Volkskundemuseum Schönberg. Hier findet der Besucher mit dem Hauptgebäude von ca. 1525 und der Scheune von 1518 Zeugen bäuerlichen Lebens in einer der eigenwilligsten Landschaften Mecklenburgs.

Zu besichtigen ist das Hallenhaus der Schulzen, das bis 1851 bewohnt war und auch die Einrichtung dieser Zeit zeigt. Auf dem Freigelände befindet sich eine Anzahl landwirtschaftlicher Geräte.

Kontakt Bechelsdorfer Schulzenhof
Johann-Boye-Straße
23923 Schönberg
Telefon ++49 38828 - 21539

© Stadt Schönberg 2005. All rights reserved.